Lockdown für Ungezogene

Die vierte Welle naht, die Intensivstationen füllen sich, schärfere Maßnahmen werden diskutiert. Einige Politiker planen einen Lockdown für Ungeimpfte. Unklar ist, ob das ausreicht. Denn führende Experten empfehlen etwas anderes: Einen Lockdown für Ungezogene!


Wer die Zeichen der Zeit einfach nicht kapieren will und sich allen Erkenntnissen der Wissenschaft, der Vernunft und der Mitmenschlichkeit verweigert, soll mit einem kombinierten Instrumentarium von massivem Druck, Ausgangssperren und kompletten Stilllegungen zum Umdenken gebracht werden.


Die Welt befindet sich leider nicht nur in der schwersten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, sondern in der schwersten Krise seit dem Aussterben der Dinosaurier. Experten raten: Alle Konzerne, die mit der Verschärfung der Klimakatastrophe, der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, mit Aufrüstung und Waffenexport, mit sozialer Verelendung, mit irrwitzigen Finanztransaktionen, mit der Verwüstung des Planeten, obszöner Bereicherung und stromintensiver wie sinnfreier Digitalisierung (etc. p.p.) beschäftigt sind, sollen noch vor Weihnachten stillgelegt und in den Lockdown geschickt werden.


Den Schwurblern in Politik und Medien, die gegen jede Evidenz auf Wirtschaftswachstum, Digitalisierung, Privatisierung und entfesselten Kapitalismus setzen, sollen – unter Beachtung der Coronaregeln – die Ohren langgezogen und ein Hausarrest verordnet werden. Wenn die Inzidenzzahlen der Unbelehrbaren nicht massiv gesenkt werden, so glauben Experten, wird die Intensivstation Erde kollabieren.